„Ich mache mit fodjan das Finetuning
für meine 1.600 Kühe“

Thomas Wirth nutzt fodjan zur Rationsplanung und Futterreichweitenplanung sowie zur Zusammenarbeit mit dem Fütterungsberater. Damit konnte er nicht nur die Milchleistung auf einem hohen Niveau halten, sondern auch die Futterkosten nachhaltig senken.

1.600 Milchkühe

11500 l / Kuh / Jahr

Sachsen, DE

Thomas aus Leubsdorf

Unser Einstieg in fodjan

fodjan hat uns die Angst davor genommen, etwas online zu machen – weil es einfach funktioniert. Wir hatten vorher ein anderes Rationsprogramm, was im praktischen Ablauf zu kompliziert ist für einen Betrieb, der sich nicht immer damit beschäftigt. Dagegen ist fodjan übersichtlich und die Bearbeitung ist recht intuitiv. Bei anderen Fütterungsprogrammen muss man sich immer erst reindenken und man hat es dann meist nach einer Woche schon wieder vergessen – das ist bei fodjan intuitiver und man tastet sich Stück für Stück ran.“

Unsere Arbeitsroutine mit fodjan

Wir nutzen fodjan vor allem zur Rationsberechnung, für Futtermittelplanung und -einsatz und zur Futterreichweitenplanung – wie lange komm ich womit hin, wie viel kann ich einsetzen, damit ich in meinen Kontrakten bleibe und so weiter.

Dazu machen wir regelmäßig aller 14 Tage für die Grundfuttermittel eine Analyse. Die kommt dann automatisch über die Schnittstelle in fodjan. Und wenn sich da was ändert, rechnen wir die Rationen mit fodjan neu. Das machen wir auch, wenn wir anpassen müssen, weil Bestände nicht ausreichen oder ein Silo alle wird etc. Zwischen den 14 Tagen machen wir selbst Trockenmasseproben und passen das ggf. auch in fodjan mit an.

Das Futterhaus

Bei gleicher Milchleistung haben wir so einiges an Futterkosten gespart.

Wir haben dadurch mehr experimentiert und haben damit viel Schnickschnack aus den Rationen rausgekriegt, an Spezialfuttermitteln etc. Bei gleicher Milchleistung haben wir so einiges an Futterkosten gespart.

Man hat sich dadurch auch viel mehr mit den Grenzen für Futtermittelmengen in der Ration beschäftigt und selber die eigenen Futtermittel bestmöglich eingesetzt. Zuletzt haben wir uns auch mit ADF und NDF beschäftigt und das mit im Auge behalten und geschaut, wie die Kühe darauf reagieren.

fodjan hilft mit dem komplexen Thema Fütterung umzugehen und man kann sich damit relativ einfach ranarbeiten. Immerhin geht es um 50% der Kosten, die allein in der Fütterung liegen.

Die fodjan App im Stall,
fodjan Pro im Büro

Ich nutze die App insbesondere, wenn z.B. der Fütterungsberater da ist und man hat mal eine Frage oder will mal fix was nachschauen. Zum Rationenrechnen benutzen wir dann aber fodjan Pro auf dem PC oder Laptop, weil man dort mehr in die Tiefe gehen kann. Ansonsten hat auch unser Berater Zugriff auf fodjan und checkt die gerechneten Rationen nochmal gegen.

Fütterung perfekt im Griff wie Thomas:

fodjan Pro

Das Komplettpaket

Mit fodjan Pro können Sie umfassender Rationen planen und alle Schnittstellen nutzen. Als Berater können Sie zudem mehrere Betriebe mit Milchkühen, Mastrindern und Schweinen betreuen.