„Wir müssen nicht mehr so viel hin und her mailen und haben eine gemeinsame Arbeitsebene“

Stefan Neumann berät seit über 20 Jahren Landwirte in der Fütterung. Inzwischen arbeitet er fast täglich mit fodjan für die Planung und Anpassungen von Rationen. Die individuelle Anpassbarkeit von fodjan für Beratungsfirmen, die Sicherheit der Cloud-Lösung sowie die intuitive Arbeit mit dem Programm schätzt er dabei am aller meisten.

Stefan Neumann talking
Stefan Neumann beim Betriebsbesuch

Stefan Neumann im Stall

Mein Einstieg ins Programm

Ich habe fodjan auf einem Betrieb von mir kennengelernt und es dann dort gemeinsam ausprobiert. Das ist inzwischen das vierte oder fünfte Futterberechnungsprogramm, in das ich mich eingearbeitet habe. Allerdings ging alles recht intuitiv und die Futtermitteldatenbank war ziemlich gut. Zudem haben wir das Ganze mit fodjan zusammen auch weiterentwickelt – und diese Anpassung, die Änderungen, die gingen sehr flexibel und schnell. Man hat immer einen Ansprechpartner und Fehlermeldungen etc. werden schnell erledigt. Und das ist bis heute so.

Meine Beratungsroutine mit fodjan

Mit fodjan Pro für Berater packe ich die Rationsplanung immer dann an, wenn die Fütterung so nicht funktioniert, also wir sind nicht zufrieden mit dem Ergebnis (Milchleistung, Krankheiten, etc.) oder bei Silagewechsel und allgemein Futtermittelwechsel. Futtermitteländerungen durch Atteste trage ich noch manuell in fodjan ein (statt die automatische Schnittstelle zu nutzen) – das ist bei mir noch ein bisschen „old school“. Dadurch sehe ich beim Eingeben direkt, was sich geändert hat und die Ration passt sich ja in fodjan mengenmäßig schon direkt an die Änderungen an.

Die fodjan App nutze ich zum Zeigen, da ist sie sehr praktisch. Da kannst du schnell auf dem Betrieb die Rationen zeigen und ich hab dadurch jetzt sogar aufgehört die auszudrucken, weil das in fodjan einfach auch recht übersichtlich ist. Und wenn ich nicht vor Ort bin, exportiere ich in fodjan Pro den PDF-Ausdruck und maile die dem Kunden zu.

Stefan Neumann Silage
Beim Betriebsrundgang kontrolliert Stefan Neumann auch die aktuelle Qualität der Silagen

Liebste Funktion?

Der PDF-Export „Rationsvergleich“. Weil da hat man alles nebeneinander – alte und neue Ration. Das macht wirklich Sinn, wenn man was umstellt und ein Planspiel machen will, welche Ration jetzt was bringt. Das zweite, was ich extrem sinnvoll finde, ist, dass fodjan kein Futtermittel ohne Kosten aufnimmt. Das Programm erzieht einen hier also dazu, die Futterkosten für die Betriebe mitzubetrachten.

Rationsvergleich
Beispielansicht des Rationsvergleichs in fodjan

Entscheidende Vorteile für Berater

Ganz klar: Die Cloud-Lösung. Ich habe kein Programm mehr, sondern es ist alles online und dieser Sicherheitsaspekt ist ein sehr großer Vorteil. Was auch in Zukunft zunehmen wird: Der Landwirt kann bei fodjan auch mit reinschauen. Wir müssen nicht mehr so viel hin und her mailen und haben eine gemeinsame Arbeitsebene. Und natürlich auch die Anpassungen auf meine individuellen Anforderungen. Man kann ja als Beratungsfirma z.B. ein eigenes Futtermodell hinterlegen – das ist auch ein entscheidender Vorteil.

Sicher und synchron

Zusammenarbeiten

Individuell anpassen

Zufriedene Landwirte wie bei Stefan:

fodjan Pro für Berater

Das Komplettpaket

Mit fodjan Pro können Sie umfassender Rationen planen und alle Schnittstellen nutzen. Als Berater können Sie zudem mehrere Betriebe mit Milchkühen, Mastrindern und Schweinen betreuen.