Hilfe » Rationsplanung » Futtermittelgrenzen richtig einstellen

Futtermittelgrenzen richtig einstellen

Erforderlich: fodjan Pro | Nutzerrechte: Schreibrechte, Besitzer oder Admin

In fodjan können Sie für Ihre Rationen Futtermittelgrenzwerte, also Minimal- und Maximalgrenzen, festlegen. Diese Futtermittelgrenzen werden dann auch in der Rationsoptimierung berücksichtigt. Das kann Ihnen beispielsweise folgende Vorteile bringen:

  • Gesündere Rationen durch Einhaltung von Futtermittelrestriktionen
  • Berücksichtigung betriebsindividueller Verfügbarkeit von Futtermitteln
  • Ökonomische Optimierung durch Begrenzung teurer Futtermittel
  1. Gehen Sie im linken Menü auf Futtergruppe.
  2. Gehen Sie mit der Maus über die Futtergruppe, für die Sie Futtermittelgrenzen festlegen möchten. Klicken Sie auf den Button „Bearbeiten“.
  1. Gehen Sie oben auf „Futtermittelgrenzen“.

Links auf der Seite können Sie Grenzen für Grobfutter, rechts Grenzen für Kraftfutter eingeben.

Oben können Sie allgemein die Grenzen eingeben, wie viel kg TM Grobfutter bzw. Kraftfutter Sie pro Tag oder wie viel kg TM Grobfutter bzw. Kraftfutter Sie pro kg TM der Gesamtration füttern möchten.

Links beim Grobfutter können Sie zwischen den Unterkategorien „Grünfutter & Weide“, „Silagen“, „Wasser“, „Heu/Stroh/Trockengrün“ und „Mischfutter (grob)“ wählen. Haben Sie die gewünschte Unterkategorie gewählt, können Sie auf das blaue Pfeil-Symbol klicken und so die jeweiligen Futtermittelgrenzen für diese Unterkategorie eingeben.

Links sind die Grenzen pro Tag (minimal und maximal) angegeben, rechts die Grenzen pro kg TM der Gesamtration.

  • Die Grenzen nach dem Futtermodell sind mit grauen Zahlen hinterlegt. Um diese zu entfernen, klicken Sie auf das rote Kreuz-Symbol.
  • Durch einen Klick in das entsprechende Feld können Sie auch selbst Futtermittelgrenzen eingeben. Die selbst eingegebenen Grenzen erscheinen als schwarze Zahl. Nach der Eingabe erscheinen rechts vom Feld zwei Symbole:
    • Mit dem roten Kreuz-Symbol können Sie die Futtermittelgrenze entfernen.
    • Mit dem Zurücksetzen-Symbol setzen Sie die Futtermittelgrenze auf die Ursprungseinstellung nach dem Futtermodell zurück.

Rechts beim Kraftfutter können Sie zwischen den Unterkategorien „Knollen/Wurzeln“, „Nebenprodukte“, „Körnerfrüchte“, „Ölsaaten“, „Mischfutter“, „Futterzusatzstoffe“ und „Tier. Erzeugnisse“ wählen. Haben Sie die gewünschte Unterkategorie gewählt, können Sie auf das blaue Pfeil-Symbol klicken und so die jeweiligen Futtermittelgrenzen für diese Unterkategorie eingeben.

Der Aufbau und die Eingabe erfolgt analog zu der bei Grobfutter, lesen Sie dazu auch den Abschnitt „Futtermittelgrenzen Grobfutter“.

Um alle Futtermittelgrenzen zurückzusetzen, gehen Sie rechts oben auf das rote Zurücksetzen-Symbol und bestätigen Sie, dass Sie die Futtermittelgrenzen zurücksetzen möchten. Dann sind wieder alle Werte nach dem Futtermodell eingestellt.

War dieser Artikel hilfreich?

Helfen Sie uns besser zu werden, mit einer Bewertung dieses Artikels

Du hast bereits abgestimmt!

Schreibe eine E-Mail an support@fodjan.de und
lass uns wissen wie wir helfen können.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Siehe auch


Futtergruppeneinstellungen meistern
Weiterlesen >

Kraftfutterstation anlegen
Weiterlesen >

Futtergruppen erstellen, bearbeiten und löschen
Weiterlesen >

Laktationsphase einstellen und ändern
Weiterlesen >

Restfutter in fodjan
Weiterlesen >

Fragen, die wir nicht beantworten konnten?

Hier können Sie einfach weitersuchen:

Schreiben Sie uns eine E-Mail: