Anforderungen an die Inhaltsstoffe je Futtergruppe einstellen

Erforderlich: fodjan Pro | Nutzerrechte: Schreibrechte, Admin oder Besitzer

Wenn Sie mit fodjan starten, ist als Grundeinstellung das passende Futtermodell für Ihr Land eingestellt.

Für fortgeschrittene Nutzer kann es jedoch sinnvoll sein, die Anforderungen an die Inhaltsstoffe der Ration je Futtergruppe festzulegen. Damit können Sie insbesondere die Futtergesundheitsbewertung und die Rationsoptimierung auf Ihre Erfahrungen und Ziele anpassen und Ihre eigene Definition einer „guten Ration“ einstellen.

Wir empfehlen Ihnen, nur Änderungen vorzunehmen, die sich tatsächlich in der praktischen Fütterung bewährt neben. Werden zu viele Änderungen vorgenommen bzw. die Grenzen zu eng gesetzt, kann es sein, dass dann die Futtergesundheitsbewertung (FGB) schnell in den roten Bereich rutscht und die Rationsoptimierung keine oder nur noch sehr wenige Rationsvorschläge ausrechnen kann, die in Ihre Einstellungen passen. Sprechen Sie sich hier also gegebenenfalls auch mit Ihrem Berater oder Tierarzt ab.

Hinweis: Wie Sie die Anforderungen für Mengenelemente, Spurenelemente und Vitamine anpassen können, erfahren Sie hier.

So finden Sie die Anforderungseinstellungen

  1. Gehen Sie im linken Menü auf Futtergruppe.
  2. Fahren Sie mit der Maus über die Futtergruppe, für die Sie die inhaltsstofflichen Anforderungen anpassen möchten.
  3. Klicken Sie auf den Button „Anforderungen“.
  1. Sie kommen auf die Übersicht der Inhaltsstoffe.

Hier ist der Optimalbereich der Inhaltsstoffe untereinander einmal mit der Menge pro Tag und einmal mit der Menge pro kg TM angegeben.

In der Spalte Anforderung ist angegeben, ob die Anforderungen momentan aus dem Modell (Modell) oder aus eigenen Angaben (eigene) stammen oder gar nicht angegeben werden (keine).

Bearbeiten von Inhaltsstoffen

Hinweis: Inhaltsstoffe, für die sie eigene Werte hinterlegen, werden dann auch in Ihrer Ration angezeigt. Mehr dazu siehe hier.

  1. Gehen Sie auf das Stiftsymbol in der letzten Spalte.
  1. Minimum, Optimales Minimum, Optimales Maximum und das Maximum können rechts manuell eingegeben werden.

Sie können die Anforderungen aber auch in der Grafik anpassen, indem Sie die orangenen Kreise nach rechts bzw. links ziehen.

  • Unten bei FGB = 0 können Sie das Minimum und das Maximum ändern.
  • Oben bei FGB = 100 können sie optimales Minimum bzw. Optimales Maximum ändern.

Was bedeuten die Werte?

  • Minimum: Notwendige Menge des Inhaltsstoffs zur Vermeidung von Mangelerscheinungen
  • Maximum: Maximal mögliche Menge des Inhaltsstoff, ohne dass physiologische Schäden auftreten (Pansenazidose o.Ä.)
  • Optimales Minimum: notwendige Menge des Inhaltsstoffs für optimale Leistung unter Berücksichtigung ausreichender Körperreserven/ Umwelteinflüsse etc.
  • Optimales Maximum: Maximale Menge des Inhaltsstoffs für optimale Leistung unter Berücksichtigung von Umwelteinflüssen, Variabilität der Tiere u.Ä.
  1. Gehen Sie anschließend rechts unten auf den Button „Speichern“. In der Spalte „Anforderung“ ist jetzt bei diesem Inhaltsstoff „eigene“ angegeben.

Sonstige Anpassungen der Inhaltsstoffe

Möchten Sie für einen Inhaltsstoff, den Sie bearbeitet haben, wieder die Einstellungen des Futtermodells übernehmen, wählen Sie in der Spalte „Anforderung“ „Modell“.

Möchten Sie alle Inhaltsstoffanforderungen zurücksetzen, gehen Sie oben rechts auf das entsprechende Symbol und bestätigen Sie, dass Sie die Anforderungen zurücksetzen möchten. Beachten Sie, dass dann auch die geänderten Werte der Mineralstoffe zurückgesetzt werden, mehr dazu hier.

Möchten Sie einen Inhaltsstoff nicht mit in Ihre Berechnung einbeziehen, wählen Sie in der Spalte Anforderung: keine

Achtung! Alle Anforderungen auf „keine“ zu setzen, führt dazu, dass kein Futtergesundheitswert berechnet wird.

Die inhaltsstofflichen Anforderungen sind insbesondere für die Rationsoptimierung sowie die Futtergesundheitsbewertung wichtig.

War dieser Artikel hilfreich?

Helfen Sie uns besser zu werden, mit einer Bewertung dieses Artikels

Du hast bereits abgestimmt!

Schreibe eine E-Mail an support@fodjan.de und
lass uns wissen wie wir helfen können.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Siehe auch


Futtergruppeneinstellungen meistern
Weiterlesen >

Kraftfutterstation anlegen
Weiterlesen >

Futtergruppen erstellen, bearbeiten und löschen
Weiterlesen >

Laktationsphase einstellen und ändern
Weiterlesen >

Restfutter in fodjan
Weiterlesen >

Fragen, die wir nicht beantworten konnten?

Hier können Sie einfach weitersuchen:

Schreiben Sie uns eine E-Mail: