Hilfe » Rationsplanung » Mineralstoffe bearbeiten

Mineralstoffe bearbeiten

Erforderlich: fodjan Pro | Nutzerrechte: Schreibrechte, Besitzer oder Admin

Im Folgenden soll dargestellt werden, wie Sie die Anforderungen für Mengen- und Spurenelemente sowie für Vitamine ändern können. Diese Anforderungen fließen in den Algorithmus zur Rationsoptimierung ein und können damit helfen, z.B. die Kosten oder die Futtergesundheit besser im Blick zu behalten.

Welche Werte angezeigt werden, können Sie ändern und einstellen – siehe hier.

Anmerkung: Wie Sie die Anforderungen für Energie, Protein, Kohlenhydrate und Struktur anpassen können, erfahren Sie hier. Zur Anpassung von Futtermittelgrenzen lesen Sie hier.

  1. Gehen Sie im linken Menü auf Futtergruppe.
  2. Fahren Sie mit der Maus über die Futtergruppe, in der Sie Anpassungen bei Mengen- bzw. Spurenelementen und/ oder Vitaminen vornehmen möchten. Klicken Sie auf den Button „Anforderungen“.
  1. Klicken Sie oben auf „Mineralstoffe“.
  1. Sie kommen auf die Übersicht von Spuren- und Mengenelementen sowie Vitaminen.
  • Hier ist der Bedarfsbereich der Inhaltsstoffe mit Minimum (min.) und Maximum (max.) untereinander einmal mit der Menge pro Tag und einmal mit der Menge pro kg TM angegeben.
  • In der Spalte Anforderung ist angegeben, ob die Anforderungen momentan aus dem Modell (Modell) oder aus eigenen Angaben (eigene) stammen oder keine eingestellt sind (keine).

Wie Sie die Anforderungen von Mengen- und Spurenelementen bzw. Vitaminen bearbeiten können, erfahren Sie weiter unten in einem separaten Abschnitt.

Rechts neben der Tabelle können Sie folgende Grenzen für Mineralfutter eingeben:

Hinweis: Hier werden die Grenzen für alle Mineralfuttermittel zusammen angegeben. Wie die Bedarfsbereich für die einzelnen Mengen- und Spurenelemente bzw. Vitamine angegeben werden kann, können Sie im Abschnitt „Bearbeiten von Mengen- und Spurenelementen bzw. Vitaminen“ lesen.

  1. Min. Futteraufnahme (TM): Gibt an, wie viel kg TM an Mineralfutter pro Tier und Tag mindestens aufgenommen werden sollen.
  2. Max. Futteraufnahme: Gibt an, wie viel kg TM Mineralfutter pro Tier und Tag maximal aufgenommen werden sollen.
  3. Max. Anzahl Futtermittel: Gibt an, wie viele Mineralfuttermittel pro Ration maximal gefüttert werden sollen. 

Klicken Sie nach erfolgter Anpassung auf den Button „Speichern“.

Anmerkung: Die hier eingegebenen Grenzen haben nur Einfluss auf die Optimierung von Rationen auf Mineralstoffe im Rationskatalog. Auf andere Anforderungen in den Rationen wirken sich die Grenzwerte nicht aus.

Neben den Mineralfuttergrenzen kann aber noch eingestellt werden, in welchem Bereich der Bedarf der einzelnen Mengen- und Spurenelemente bzw. Vitamine liegt.

Um die Anforderungen von Mengen- und Spurenelementen sowie Vitaminen anzupassen, können Sie in der Tabelle in der Spalte „Bedarfsbereich“ unter „min.“ bzw. „max.“ den Wert bzw. den „-“ einfach anklicken und Ihre Änderung eintragen.

Sobald Sie manuelle Änderungen im Bedarf angeben, wandelt sich der Punkt in der Spalte „Anforderung“ automatisch zu „eigene“.

Möchten Sie ein Mengen- bzw. Spurenelement oder Vitamin nicht mit in Ihre Berechnung einbeziehen, wählen Sie in der Spalte „Anforderung“ „keine“.

Möchten Sie für ein Mengen- oder Spurenelement oder aber für ein Vitamin, das Sie bearbeitet haben, wieder die Einstellungen des Futtermodells übernehmen, wählen Sie in der Spalte „Anforderung“ > „Modell“.

Möchten Sie alle Änderungen zu den Einstellungen aus dem Futtermodell zurücksetzen, gehen Sie oben rechts auf das entsprechende Symbol und bestätigen Sie, dass Sie die Anforderungen zurücksetzen möchten. Beachten Sie, dass dann auch alle geänderten Werte der sonstigen Inhaltsstoffe zurückgesetzt werden, mehr dazu hier.

Nach der Anpassung der Mineralstoffe können Sie z.B. Ihre Rationen erstellen oder die Futtermittelgrenzen einstellen.

Wenn die Anforderungen an die Mineralstoffe nicht erfüllt werden, können Sie sich die optimalen und preisgünstigsten Mineralfuttermittel für Ihre Ration anzeigen lassen.

  1. Gehen Sie im linken Menü auf Rationen > Übersicht.
  2. Klicken Sie auf die gewünschte Futtergruppe.
  3. Gehen Sie bei der gewünschten Ration auf das Auge-Symbol.
  1. Gehen Sie oben auf „Mineralstoffe“.
  1. Wenn die Anforderungen an die Mineralstoffe nicht ausreichend erfüllt wurden, erscheint oben ein Vorschlag für die optimale Mineralisierung der Ration. Wenn Sie den Vorschlag übernehmen möchten, klicken Sie auf das blaue „+“-Symbol. Bei manchen Vorschlägen können Sie mit einem Mal mehrere Futtermittel als optimale Mineralmischung in die Ration aufnehmen.

Ansicht: Optimale Mischung aus Mineralstofffuttermitteln aufnehmen

Hinweis: Es werden Ihnen hier nur Mineralfuttermittel angezeigt, die sich in Ihrem Bestand befinden oder die in der eingestellten Futterdatenbank zu finden sind. Falls die Ration bestimmte Anforderungen nicht erfüllt, muss sich also zu dem entsprechenden Inhaltsstoff auch ein entsprechendes Futtermittel in Ihrem Bestand bzw. in der Futterdatenbank befinden. Wie Sie ein Futtermittel in Ihren Bestand aufnehmen können, erfahren Sie hier.

Ansicht: Optimales Futtermittel aus mehreren Vorschlägen auswählen

  1. Gehen Sie anschließend rechts unten auf den Button „Mineralisierung speichern“. Die optimale Mineralstoffmischung für diese Ration wurde damit gespeichert.

War dieser Artikel hilfreich?

Helfen Sie uns besser zu werden, mit einer Bewertung dieses Artikels

Du hast bereits abgestimmt!

Schreibe eine E-Mail an support@fodjan.de und
lass uns wissen wie wir helfen können.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Siehe auch


Futtergruppeneinstellungen meistern
Weiterlesen >

Kraftfutterstation anlegen
Weiterlesen >

Futtergruppen erstellen, bearbeiten und löschen
Weiterlesen >

Laktationsphase einstellen und ändern
Weiterlesen >

Restfutter in fodjan
Weiterlesen >

Fragen, die wir nicht beantworten konnten?

Hier können Sie einfach weitersuchen:

Schreiben Sie uns eine E-Mail: