Help » Administration » Feed model and databases in fodjan

Feed model and databases in fodjan

Hinweis: Futtermodell und Datenbanken lassen sich nur mit fodjan Pro gezielt einstellen. In der App werden beide Elemente entsprechend des ausgewählten Landes im Registrierungsprozess der App festgelegt.

Futtermodell und Datenbanken als wichtige Grundeinstellungen

Je Betrieb lässt sich ein Futtermodell und mehrere Futtermittel-Datenbanken einstellen. Beides sind Grundeinstellungen für Ihren Betrieb in fodjan, da sie sich insbesondere auf Rationsbewertungsfunktionen wie die Futtergesundheitsanzeige als auch auf die Rationsvorschläge der Optimierungsfunktionen in fodjan auswirken. Deshalb zeigen wir Ihnen hier Schritt für Schritt auf, was es mit diesen beiden wichtigen Einstellungen auf sich hat.

Der Start in fodjan – Arbeiten mit der Voreinstellung

Wenn Sie sich bei fodjan registrieren, sind zunächst das Futtermodell und die Futter-Datenbanken für Ihr im Onboarding-Prozess angegebenes Land voreingestellt. Mit dieser Voreinstellungen können Sie sehr gut in fodjan arbeiten und diese als Standardeinstellungen beibehalten. Wichtiger im Einstieg in fodjan sind andere Einstellungen – mehr dazu erfahren Sie hier: Erste Schritte in fodjan: Unsere Tipps

Als Berater können Sie auf unterschiedlichen Betrieben auch verschiedene Futtermodelle und Futter-Datenbanken einstellen. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, kostenpflichtig ein eigenes Futtermodell oder eine eigene Futtermitteldatenbank von fodjan einbauen zu lassen. Mehr zu unseren Unternehmenslösungen.

Das Futtermodell enthält die Bewertungsvorschrift einer spezifischen Region, z.B. eines Landes. Deshalb ist nur ein Modell pro Betrieb aktivierbar. Es gibt an, welche Bedarfe an Inhaltsstoffen z.B. bestimmte Laktationsstadien oder Mastphasen haben und wie bestimmte Inhaltsstoffkonzentrationen in einer Ration tiergesundheitlich zu bewerten sind. Damit stellen Sie über das Futtermodell auch ein, welche Inhaltsstoffe z.B. in Ihrer Rationsübersicht angezeigt werden. Zur Änderung der angezeigten Inhaltsstoffe des Futtermodells lesen Sie hier.

Für Milchkühe gibt es aktuell folgende Futtermodelle:

  • fodjan dairy cow DE
  • fodjan dairycow US (beta)
  • fodjan dairy cow CH
  • fodjan dairy cow NL

Für Schweine gibt es aktuell folgendes Futtermodell:

  • fodjan pig DE

Für Mastrinder gibt es aktuell folgendes Futtermodell:

  • fodjan beef cattle DE

Die verschiedenen Futterdatenbanken in fodjan enthalten eine Anzahl von Futtermitteln, zu denen schon durchschnittliche Inhaltsstoffe hinterlegt sind. Deshalb können Sie hier auch mehrere Datenbanken aktivieren.

Mithilfe der Futterdatenbank können Sie schnell Futtermittel in Ihren Bestand aufnehmen und in Ihren Rationen damit arbeiten, ohne selbst zu allem genaue inhaltsstoffliche Werte z.B. aus Futteranalysen vom Labor vorliegen zu haben.

Unsere Empfehlung: Da diese nur durchschnittliche Werte sind, werden diese ggf. von den Gegebenheiten auf Ihrem Betrieb abweichen. Deshalb empfehlen wir insbes. im Hinblick auf Futtergesundheitsbewertung und Rationsoptimierung mit fodjan, die Futtermittel auf eigene Werte anzupassen bzw. die Futteranalysen-Schnittstelle zu nutzen.

Bei Milchkühen gibt es aktuell folgende Futter-Datenbanken:

  • fodjan Futtermitteldatenbank Milchkuh
  • Futterdatenbank Milchkuh für Deutschland (LKS)
  • LKV Sachsen Feedingdatabase Englisch
  • fodjan Futtermitteldatenbank US (beta)
  • fodjan Futtermitteldatenbank CH (beta)
  • fodjan Futtermitteldatenbank Milchkuh NL
  • CVB Niederlande Futterdatenbank

Für Schweine gibt es aktuell folgende Futter-Datenbanken:

  • fodjan Futtermitteldatenbank Schweine
  • Gruber Futtertabelle Schwein (ohne pcv Aminosäuren)

Für Mastrinder gibt es aktuell folgende Futter-Datenbank:

  • Gruber Futtertabelle Mastrind

Hinweis: Die Futtermitteldatenbanken enthalten Futtermittel in einer bestimmten Sprache. Beim Umstellen der Sprache in fodjan Pro oder der App, werden diese jedoch nicht in jede andere Sprache übersetzt.

Wenn Sie das Futtermodell eines bestimmten Landes wählen, bietet es sich an, auch die Futter-Datenbank des entsprechenden Landes auszuwählen, da dieselben oder ähnliche Inhaltsstoffe enthalten sind. Wählen Sie zu dem Futtermodell eines Landes eine Futter-Datenbank eines anderen Landes, so stimmen Inhaltsstoffe eventuell nicht überein.

Sie können aber eine Futter-Datenbank eines anderen Landes zusätzlich zu denen Ihres Landes aktivieren, um mehr Futtermittel in der Datenbank zu haben. Allerdings werden sich auf diese Weise Futtermittel doppeln und auch hier werden nicht alle Inhaltsstoffe angezeigt.

Sie können das Futtermodell bzw. die Datenbanken jederzeit anpassen.

Achtung! Wenn Sie Ihr Futtermodell wechseln, sind die schon angelegten Futtergruppen nicht mehr gültig. Nur neu angelegte Futtergruppen arbeiten mit dem neuen Futtermodell.

  1. Gehen Sie für die Futterdatenbank im linken Menü auf Verwaltung > Schnittstellen bzw. für das Futtermodell in Verwaltung > Futtermodell.
  2. Scrollen Sie nach unten zu „Andere Schnittstellen“.

Klicken Sie hier auf die gewünschte Futter-Datenbank bzw. das Futtermodell und gehen Sie dort auf den Button „Aktivieren“.

Das Futtermodell bzw. die Futter-Datenbank sind nun auf Ihrem Betrieb aktiviert. Wie Sie die angezeigten Inhaltsstoffe im Futtermodell anpassen können, erfahren Sie hier.

Hier finden Sie weiterführende Artikel zu den Einzelseiten Futtermodell und Futterdatenbank.

Was this article helpful?

Help us to become better by rating this article

You already voted!

Write us an e-mail to support@fodjan.de and
let us know how we can help.

Thanks for your feedback!

See also


Page "Feed model" in fodjan Pro explained
Read more >

Page "Feed database" in fodjan Pro explained
Read more >

Questions we couldn’t answer?

Simply keep searching here:

Contact us:

support@fodjan.de

or weekdays in in urgent emergencies:
+49 (0) 351 4188 6693 4